Menü

Armin Briatta Fotografie und Webdesign Darmstadt

Website pala-verlag

Bildschirmfoto Website pala-verlag

Relaunch der Website

Neu gestaltet und technisch auf neuem Stand: der Internetauftritt des Darmstädter pala-verlags.

Seit Mitte März präsentiert der pala-verlag aus Darmstadt seine Bücher online in neuem Design und mit neuem Shop-System.

Das bislang verwendete CMS war in die Jahre gekommen. Die neue Website basiert auf WordPress in Verbindung mit dem Theme Hamburg und dem Plugin German Market (beide von MarketPress aus Dresden).

Individuelle Anpassungen in Gestaltung und Funktion sorgen dafür, dass sich der Web-Auftritt des pala-verlags deutlich von denen der befreundeten Verlage Blottner und oekobuch unterscheidet, bei denen ich das gleiche Theme eingesetzt habe.

Einen herzlichen Dank an dieser Stelle wieder einmal an Support (Tino) und Entwickler von MarketPress, die bei kniffligen Problemen rasch Lösungen erarbeiteten. Auch natürlich an Thomas Bugert für seine Geduld: Endlich kann er die Daten auf einen schnelleren Server umziehen.

Über den pala-verlag

Cover Zucchini

Das Buch Zucchini (Irmela Erckenbrecht, Cartoon von Renate Alf)

1979 gründeten sechs Menschen im südhessischen Schaafheim den pala-verlag, zunächst als Zeitschriften-Verlag. Namensgeber war die Insel Pala in Aldous Huxleys’ positiver Inselutopie Eiland (Piper Verlag). Der Name war Programm: positive Utopien als Alternativen zur modernen Zivilisation.

Aus einer Artikelserie in der Zeitschrift Nachbarschaft entstand das erste pala-Buch, die Übersetzung von Living the good Life von Helen und Scott Nearing, das auch in der deutschen Ausgabe zu einem Bestseller wurde. Es folgten weitere Zeitschriftenprojekte und Bücher.

Seit 1991 sitzt der pala-verlag in Darmstadt, inzwischen hat er über 300 Bücher veröffentlicht.

pala-verlag.de

Schreiben Sie einen Kommentar